Blogsuche:

Gitarre lernen in 4 Wochen

Abgelegt unter Musik by Redaktion am 30. Januar 2018

Crashkurs: Gitarre spielen lernenDie gleichen Tagesabläufe häufen sich und es beginnt sich die Frage aufzutun, ob man jemals wieder diesen Ehrgeiz und den Hunger aus seinen Teenagerjahren spüren wird, als man seinem Schwarm hinterher ächzte. Es fehlen die Projekte, bei denen man von vollkommen anderen Herausforderungen auf die Probe gestellt wird, um dann schlussendlich ein Erfolgsgefühl zu erleben. Damit dieses Feuer erneut auflodern darf, bietet Georg Norberg seinen Gitarrencrashkurs an, welcher vier Wochen dauert und auch dem Unerfahrensten das Gitarre spielen beibringt.

Gitarrencrashkurs?

Der Crashkurs von Georg Norberg umfasst alle Schritte, die man als angehender Spieler lernen muss. Zum einen erfährt man grundlegende Informationen über die Gitarre, welche ein gutes Basiswissen bereitstellen, welches zum Weiterlernen vorhanden sein sollte. Des Weiteren werden auf eine motivierende Art und Weise verschiedene Griffe und Akkorde gelehrt, was bereits in den Anfangsstadien für jede Menge Freude und Abwechslung sorgt. Mit den beiden genannten Punkten ist man dann in der Lage, einfache Lieder auf der Gitarre zu spielen. Dabei muss beachtet werden, dass auch viele bekannte Lieder, die geschätzt und geliebt werden, oftmals auf einfachen Akkordfolgen beruhen und somit theoretisch von Neulingen nachgespielt werden können.

Kurs von Georg Norberg

Was bietet mir das Angebot?

Im 4-wöchigen Gitarrencrashkurs sind verschiedene Inhalte inklusive:

  • 25 Video-Lektionen, welche durch ihre gute Qualität anziehen und zum Lernen anregen.
  • Eine professionelle Anleitung, welche eine Schritt-für-Schritt Erklärung bietet und somit keine Fragen offen lassen sollte.
  • Für den Fall, dass ausgefallene Fragen entstehen, gibt es außerdem Frage und Antwort Videos zu den jeweiligen Lektionen, damit jede Ungewissheit im Keim erstickt werden kann.
  • Anfänger-Probleme, welche oftmals auftreten, sollen mit dem Crashkurs unter Kontrolle gebracht werden.
  • Darüber hinaus werden Spieltechniken, welche sich speziell auf den Schlagrhythmus beziehen, gelehrt. Ebenfalls die Zupf-Techniken erhalten Erwähnung, was den ganzen Lernprozess abrundet.

Welche Vorteile enthält der Crashkurs gegenüber einem normalen Gitarrenlehrer?

Gitarrenlehrer verlangen für jede Stunde oftmals viel Geld. Zudem müssen Fahrtwege und unter Umständen auch Wartezeiten in Kauf genommen werden, um zum gewünschten Lehrer zu kommen. Georg Norberg ist ein erfahrener Gitarrenexperte, was den einmaligen Preis mehr als fair dastehen lässt. Wer möchte, findet hier weitere Informationen zum Kurs und kann sich auch anmelden.

 



Bitte JavaScript aktivieren!