Blogsuche:

Wer ist Blac Haze?

Abgelegt unter Musik by Redaktion am 11. Januar 2018

TupacEs gibt Rapfans, die den tragischen Tod von Tupac Shakur im Jahr 1996 immer noch nicht verwinden können. Einige glauben, dass Tupac niemals sterben könne. Dass Tupac einen Wiedergänger habe. Blac Haze. Dessen Debütalbum „Res-Sa-Rec-Shun“ sorgte 1998 für Verblüffen, weil die Stimmen der beiden Rapper sich so extrem ähnlich sind.

Phonoshopped?

Blac Haze ist in der Tat mindestens stimmlich ein Doppelgänger von Tupac Shakur. Die akustische Ähnlichkeit der Vocals von Tupac und Blac Haze ist frappierend. Das könnte natürlich auch an der entsprechenden Nachbereitung der Tonaufnahmen durch Studiotechnologie von Blac Haze Label liegen. Thematisch bedienen beide das gleiche Repertoire von Raplyrics allgemein, auch wenn Tupacs Raps sich um Los Angeles und die von Blac Haze vorwiegend um Florida drehen.

Gestörte Grabesruhe

Der Tupac Estate, der rund um Tupacs Mutter dessen Nachlass verwaltet, hat allerdings früh deutlich Position bezogen. Verwechslungen und Spekulationen sind unerwünscht. Zu makaber und pietätslos war das Blac Haze Cover auf dem Debütalbum. Mit einem direkten Verweis auf den Grabstein von Tupac sollten die Verkäufe der Platte angekurbelt werden. Ein Beef wurde aber nicht mehr draus. Blac Haze musste das Cover ändern, damit das Album überhaupt auf den Markt kommen durfte. Brav gab Blac Haze dann Tupac Shakur auf dem Skit Miami Jams den notwendigen Respekt und Credits, und nannte Shakur eine Legende, die Maßstäbe setze, was ihm nicht gegeben wäre.

Nach „Res-Sa-Rec-Shun“ von 1998 folgte 1999 die EP „Thug Till I Die“. Zu dieser Zeit nannte der Rapper sich Slim-G und verschwand dann vorübergehend aus der Rapszene. Sein zweites und zugleich letztes Album „So Much Drama“ veröffentlichte er 2002 wieder unter dem Namen Blac Haze. Im August 2012 legte er unter dem leicht abgeänderten Alias Blackhaze noch die drei Singles „Bank Role“, „Da Realist Nigga“, and „Get Dat Money Right“ via iTunes vor.

Real

Der eigentliche Name des Rappers ist Ted Outler. Er kommt von den Florida Keys und wuchs als Sohn eines Musikers in Miami auf. Äußerlich hat der Rapper keinerlei Ähnlichkeit mit Tupac Shakur. Es stimmt allerdings nicht, dass Blac Haze nirgendwo auftrete, um sich zu verstecken. Das beweist eine Videoaufnahme seines Auftritts in Miami 1998, die auf YouTube zu finden ist. Der pausbackige Rapper mit der Stimme des smoothen Shakur ist dort in Aktion zu sehen.

Bildquelle: Dawk Suice / Wikipedia

 



Bitte JavaScript aktivieren!